WRAPPED #Serie 6 Stk.

GRENZEN

 

Spielerisch Grenzen erfahrend, körperlich wahrnehmend, spürend erleben ohne Urteil, da es in dem Beurteilen niemals Leichtigkeit gibt. Hinausschauen können, lichtdurchflutete Enge, oder dunkle und jede Sicht verbergende Einschachtelung.  

Welche Motivation liegt hinter dem spielerischen Ausprobieren von dem, was uns begrenzt, aus dem wir jederzeit entschieden, oder aber auch aus einer Notwendigkeit heraus, aussteigen könnten, um durch das nächst offen stehende Portal zu gehen? Natürliches frei sein wie ein unbedarftes und von Urteilen, Bewertungen und Interpretationen befreites Kind, um sich ausprobierend hineinfallen, einhüllen, umhüllen, einkasteln zu lassen. Können wir ohne Bezug auf unsere Erinnerung und Erfahrung schauen? Hineinschauen, Hinausschauen, Durchschauen, uns Umschauen? 

Was motiviert uns, in eine Box zu passen, hineingepresst Begrenzung erfahrend. Was treibt uns an, uns einzuhüllen, um maskiert hinauszublicken? Können wir? Ganz im sinnlich gedankenlosen Spiel sich selbst vergessend ausprobieren uns einzuhüllen, wie zu enthüllen, einzuboxen wie jederzeit wieder auszuboxen? Ohne Urteil dem Licht und Dunkel gegenüber, jederzeit bereit auch wieder auszusteigen, Türen zu öffnen, bereit hindurch zu gehen für ein neues spielerisches Erleben dessen, dem wir niemals ausweichen können: Diesem einen ewig kurzen Moment des Augenblicks unseres erlebt gelebten Da-Seins. 

Eingefangen. Aufgegangen. 

(Ausgehangen.) 

 

Text: Katharina Rieder 

WRAPPED #Serie 6 Stk.

Einzelbild-Bildserie
Ausarbeitung
Größe
  • Limitierte Auflage: 7, Signiert

     

    AUSARBEITUNG nach Absprache.

     

    Preise inkl. Mwst. (zzgl. Versandkosten)