VOYAGE DE RÊVE  #2.B

 

 

VOYAGE DE RÊVE | EINE TRAUMREISE | PALAIS ROHAN

 

 

VERGANGENHEIT

 

Prinz Arthur von Rohan ließ das Wiener Palais Rohan 1864 nach Plänen des Architekten Franz Fröhlich erbauen.

Das französische Adelsgeschlecht de Rohan stammt ursprünglich aus der Bretagne. Weitere Palais der Familie finden sich in Bordeaux und Straßburg.

 

UND GEGENWART

 

Die Bildserie „VOYAGE DE RÊVE“ von Marion Osmann ist das Herzstück des Gestaltungskonzeptes der Osmann GmbH: Dieses vereint die historische Bausubstanz des Straßentraktes mit dem im Jahre 1998 errichteten Hoftrakt.

Die Bilder nehmen die Bewohner und Besucher des Hauses mit auf eine Reise durch Raum und Zeit. Jede einzelne Fotocollage entwickelt ihre eigene Aura und Persönlichkeit. Je mehr man in ihre wundersamen Welten eintaucht, desto intensiver erzählen sie ihre Geschichten. Das Flair des 19. Jahrhunderts strahlt in den jüngeren Gebäudeteil und die herrschaftliche Atmosphäre des Palais ist wieder im gesamten Haus spürbar.

 

IM VERTRAUTEN ZWIEGESPRÄCH

 

Die wandfüllenden Fotocollagen wirken modern und zugleich malerisch wie historische Gemälde. Sie versprühen – an verblichene Farbschichten alter Wandmalereien erinnernd – den Atem der Geschichte. Und sie ermöglichen Ein- und Ausblicke in die träumerische Bilderwelt von Marion Osmann.

Die österreichische Bildermacherin vereint in ihren Collagen historisches Material mit moderner Fotografie: Ein In-, Über- und Untereinander von Bildern als Spiel mit der Geschichte des Palais und der Familie Rohan.

 

 

Für einen Moment die Hektik des Alltags vergessend, finden wir uns auf einer Reise. Unbeobachtet, im eigenen Tempo erforschen wir den ewigen Wandel, begegnen wir uns in einer Liebelei durch Raum und Zeit, um dann den Hauch dieser wundersamen Objekte als Träume auf unserer Haut zu spüren.

Lassen wir uns ein auf das Tête-à-Tête mit dem Unbekannten, erwartet uns vielleicht ein vertrauter Kuss.

(Marion Osmann, 2019)

VOYAGE DE RÊVE #2.B

Ausarbeitung
  • auf Anfrage