ERSEHNTES LANDEN #12 / Atlantikküste - F / 2014

36 HOURS – when are we there?

Fotografien einer Reise von Wien an die französische Atlantikküste, 2014

 

Wann sind wir endlich da? Wir müssen wo hin, um anzukommen. Wenn ich dort bin, kann ich erst sein. Dort-Sein-Wollen. Ersehntes Landen. Wir schauen durch einen kleinen Rahmen unserer Möglichkeiten, als hätte die Welt da draußen nichts mit mir zu tun. Wie ein Strom lädt uns dieser Moment ein hinein zu schauen. Zur gleichen Zeit zieht die Welt an uns vorbei, unbeachtet, ungesehen, unerlebt, unerfahren. Die Aufmerksamkeit nicht auf die endlose Schönheit, die unbeschreibbare Vollkommenheit gerichtet. Der Daumen zeigt zurück, von dort wo wir herkommen. Wir teilen die gleiche Realität und sind dennoch versunken in unserer eigenen Geschichte. Die Welt um uns findet statt, ohne dass wir darin stattfinden. Schlafend bis wir aufgeben ankommen zu wollen, und in diesem Aufgeben aufwachen und den Wind auf unserer Haut durch die Haare brausen fühlen. Der Rahmen dazu da, um sich hinaus zu lehnen. Das Wollen verschmilzt anstrengungslos bewegt mit dem Moment selbst.

 

ERSEHNTES LANDEN #12 / Atlantikküste - F / 2014

Einzelbild-Bildserie
Ausarbeitung
Größe
  • Limitierte Auflage: 3, Signiert

     

    LASERAUSBELICHTUNG / ACRYL

    Medium (120 x 80 cm - quer) / Fuji Archive glänzend, Kaschierung unter Acrylglas auf Alu-Dibond / in ArtBox Rahmen aus Aluminium, 25 mm, schwarz/silber

     

    Preise inkl. Mwst. (zzgl. Versandkosten)